Kaum etwas hat sich in den letzten Jahren so stark verändert wie die Art und Weise zu planen. Während Planungszeiträume von mehreren Jahren die Fachabteilungen früher vor keine großen Herausforderungen gestellt haben, waren während der Corona-Pandemie bereits Vorhersagen im Bereich weniger Wochen oder Tage nicht mehr zuverlässig möglich.  

"Unless commitment is made, there are only promises and hopes; but no plans."

Peter F. Drucker

Gelingt Planung nur noch dann, wenn sie so trivial ist, dass man eigentlich keine Menschen mehr braucht - oder ist sie so komplex, dass Menschen damit nicht mehr umgehen können?

 

Alle Bereiche, vom Finanzcontrolling, über Supply Chain, Logistik, Produktion bis hin zum Vertrieb oder Marketing planen auf einer gemeinsamen Plattform. Die Planzahlen der einzelnen Bereiche werden in Zusammenhang gebracht und Abhängigkeiten direkt sichtbar. So beeinflusst ein Lieferengpass die Produktion und diese wiederum den Vertrieb, beeinflusst eine Vertriebsaktion die Produktion und die Lieferkette. Soweit die Theorie.

In der Praxis lassen sich solch komplexe Abhängigkeiten mit dem dafür notwendigen Detailgrad kaum in Einklang mit der Forderung nach einer möglichst einfachen und schnellen Planung verbinden. Zumindest nicht, so wie man typischerweise vorgeht: Modellierung der diversen Teilpläne in Planungswerkzeugen und Datenaustausch über ein Data Warehouse. 

Das heißt jedoch im Umkehrschluss nicht, dass Planung nicht möglich, oder nicht mehr sinnvoll ist. Mit Hilfe vereinfachter Planungs- und Prognosemodelle können Unternehmen den Fokus auf wesentliche geschäftsspezifische Treiber legen. Konsequent umgesetzt, erhält man eine Wirkungskette von den Basis Indikatoren hin zu den wesentlichen Schlüssel-Kennzahlen. Eine solche Systematisierung der Wirkungsbeziehungen kann linear, oder auch als Werttreiberbaum realisiert werden. Durch die Kennzahl-Orientierung lassen sich Planabweichungen gegenüber den Planungsprämissen früher erkennen und die Auswirkungen abschätzen. Eine Werttreiber-orientierte Planung bietet darüber hinaus einen unmittelbaren Andockpunkt für Sensitivitätsanalysen („Stress-Tests“) und Simulationsmodelle. So können mögliche Vor- und Nachteile verschiedener Optionen abgewägt und insbesondere im Top-Management gezielt favorisierte Alternative ausgewählt werden.

 

Dank der stetig steigenden Möglichkeiten künstlicher Intelligenz können auf Basis der getroffenen Entscheidungen mühelos Prognosen, wenn gewünscht tagesaktuell für die verschiedenen Geschäftsbereiche erstellt werden. Planungen müssen in der Folge dann nur noch aufgrund der aktuellen Situation "event-basiert" überarbeitet werden. So können Unternehmen strategische Ziele verfolgen und sich trotzdem schnell an aktuelle Veränderungen anpassen. 

beeBlum ist der ideale Kommunikationsrahmen für einen effektiven und effizienten Planungsprozess.

 

Ein guter Kommunikationsrahmen ist die Voraussetzung zur Umsetzung zeitgemäßer Planungsszenarien. Er muss die relevanten, zukunftsorientierten und vor allem auch die ambitionierten Schlüsselthemen aller Stakeholder transportieren und so gewünschte Aktionen inspirieren. So hilft er schnell zu reagieren und dennoch das übergeordnete Ziel oder Zweck nicht aus den Augen zu verlieren. beeBlum verbindet Kommunikation mit der Fähigkeit zum Austausch und Weiterverwendung von Kennzahlen. beeBlum verfügt damit über eine Struktur, die Unternehmen in die Lage versetzt, nicht-lineare und digitalgetriebene Entwicklungen gerecht zu werden. Damit ist beeBlum das ideale Framework zur einfachen Integration auch sehr vieler Beteiligter in den Planungsprozess

Entgegen der allgemeinen Auffassung wird Leistung nicht allein durch die Art, den Umfang und die Aufteilung von Ressourcen bestimmt. Der Erfolg hängt mindestens so sehr von der Qualität der Entscheidungen ab,  wie von der tatsächlichen Schlagkraft. Die Struktur eines Unternehmens muss deshalb vor allem die Fähigkeit unterstützen, wichtige Entscheidungen besser und schneller zu treffen als der Wettbewerb. beeBlum wurde als Kommunikationsframework entwickelt, mit dem Ziel den Prozess der Entscheidungsfindung optimal zu unterstützen. Entscheidungen können in beeBlum gemeinschaftlich vorbereitet, Handlungsoptionen online diskutiert und evaluiert werden.

  • Schwarz Instagram Icon
  • Facebook
  • LinkedIn