Sammle Informationen und Daten zentral zu einer Situation. Hol Dir die Perspektive anderer Abteilungen dazu. Durch die Struktur der Arbeit in Circle ist jederzeit klar, wer welche Verantwortung übernimmt. Du wirst Dich wundern, wie effektiv Dich das macht ;-)

Im Entscheidungsraum arbeitest Du aktiv an der Lösung, legst Alternativen an und vereinbarst die relevanten Bewertungskriterien. So fließen Daten über Ressourcen, KPIs, aber auch Softfacts in die Bewertung mit ein. 

Als Entscheider wirst Du nie mehr mit schlecht vorbereiten Situationen konfrontiert. Du informierst Dich gezielt, bis zu dem Detail das Dich interessiert. Du gewichtest Kriterien, entscheidest direkt - oder forderst weitere Meinungen und Informationen ein. 

Wenn Du Entscheidungen nicht gut treffen und umsetzen kannst, ist alles andere egal. 

In einer globalen Studie durch Bain, bei annähernd 800 Unternehmen, erreichen auf einer Entscheidungseffektivitätsskala von 0 bis 100 die Top Unternehmen einen durchschnittlichen Score von 71. Alle anderen Unternehmen dagegen nur 28. Der gewaltige Unterschied entsteht durch Multiplikatoreffekte von Qualität, Geschwindigkeit und Ergebnis auf die Gesamteffektivität. Anders ausgedrückt hat das durchschnittliche Unternehmen das Potenzial, seine Fähigkeit, kritische Entscheidungen zu treffen und auszuführen, mehr als zu verdoppeln. Bain fand heraus, dass Top Unternehmen in jedem einzelnen Unternehmensbereich etwa 15 bis 20 Prozent mehr leisten als andere Unternehmen.
 

Effektive Entscheidungen sind der Schlüssel für herausragende Leistung

beeBlum kann Die helfen aufzuzeigen, worin Dein Unternehmen schon stark ist und wo es noch verbessert werden kann. 

Mit beeBlum kannst Du ganz einfach herausfinden welche Entscheidungen besonders ausgiebig diskutiert wurden, wie schnell oder langsam entschieden, oder wieviele Alternativen im Durchschnitt betrachtet wurden. Du kannst ermitteln, welche Informationen für Entscheidungen besonders hilfreich waren, welchen Kriterien auf eine hohe Zustimmung oder einen hohen Widerstand in der Organisation gestossen sind. Eine Netzwerkanalyse ermöglichte es Zeitverschwendung bei der Entscheidungsfindung zu identifizieren. Wieviel Prozent der Interaktionen erweisen sich als potenziell ineffizient, wieviel Prozent der Personen, die an einer durchschnittlichen Interaktion beteiligt waren, leisteten keinen Mehrwert? 

Entscheidungen auf der richtigen Ebene treffen

In einer exponentiellen Organisation besteht die Herausforderung darin, genau zu bestimmen, was Entscheidungsträger - unabhängig von ihrem Unternehmensstatus - benötigen, um gute Entscheidungen zu treffen und diese effektiv umzusetzen.
Eine der wichtigsten Fähigkeiten erfolgreicher Unternehmen ist es deshalb Entscheidungen in geeigneten Circle zu ermöglichen. Die Berücksichtigung des Entscheidungstyps spielt dabei eine wichtige Rolle. Big-Bet-Entscheidungen (z.B. eine mögliche Übernahme) sind selten, aber risikoreich und haben das Potenzial, die gesamte Zukunft des Unternehmens zu beeinflussen. Sie sind in der Regel die Aufgabe des Spitzenteams und des Vorstands. Querschnittsentscheidungen (z.B. Preisentscheidungen), kommen häufiger vor und werden in Domäneübergreifenden Circle getroffen. Delegierte Entscheidungen sind am häufigsten und vergleichsweise risikoarm. Sie werden von einer Einzelperson oder einem Arbeitsteam mit begrenztem Input von anderen bearbeitet. 

Mit Hilfe von beeBlum kannst Du Dir anzuschauen wie viele und welche Art von Entscheidungen an andere Circle delegiert wurden. Hat ein Circle bspw. besonders oft Entscheidungen an einen anderen Circle abgegeben, so muss etwas mit der Aufteilung der Verantwortung zwischen diesen Circle nicht in Ordnung sein.

Ein besseres Organisationsdesign

Durch die Analyse der an der Entscheidungsfindung beteiligten Personen und deren Beziehung zum Entscheidung treffenden Circle besteht eine gute Möglichkeit die Distanz zwischen Koordination und Kontext zu ermitteln. So können anhand der Korrelation von Distanz und Geschwindigkeit in Abhängigkeit der Entscheidungskategorien wertvolle Erkenntnisse über die Effektivität der einzelnen Circle gewonnen werden. 

 

Mit beeBlum wird so sukzessive eine Organisation entworfen, die Entscheidungen besser und schneller als die Konkurrenz treffen und ausführen kann. Das Ergebnis ist das, was Führungskräfte immer versuchen und doch so selten erreichen: mehr Leistung.

Engpässe erkennen und beheben

 

Engpässe anderer Art können durch die Auswertung von Kennzahlen aufgedeckt werden. So kann die Betrachtung der allokierten Budgets, oder anderer knapper Ressourcen einen ersten Hinweis darauf liefern, dass eine Umsetzung problematischer sein könnte, als dies isoliert betrachtet zunächst den Anschein hatte. Durch die Zuordnung der Entscheidungen zu Zielen und strategischen Vorgaben erhält man viel früher als heute möglich eine Indikation, ob man sich als Organisation in die gewünschte Richtung entwickelt.