"Wir sehen eine echte Diskrepanz zwischen Informationsgehalt im Bereich Business Intelligence und der Qualität und Transparenz der Entscheidungsfindung." Rita Salam,  Gartner

Führungskräfte müssen Entscheidungen auf der Grundlage einer unsicheren Zukunft treffen. Eine unsichere wirtschaftliche Lage, Informationslücken und sich dynamisch entwickelnde Situationen und Akteure stellen sie dabei vor immer komplexere Herausforderungen. In Krisenzeiten betrifft dies nicht nur wirtschaftliche Aspekte, sondern in hohem Maße auch Entscheidungen, die sich ganz wesentlich auf die Gesundheit und Sicherheit von Mitarbeitern und Kunden auswirken.

adeolu-eletu-unRkg2jH1j0-unsplash.jpg

 Kostenloses Whitepaper 

Datengetrieben zu entscheiden ist nicht länger genug.

Seit vielen Jahren versprechen uns die Anbieter von Business Intelligence und Analytics Software, dass mit ihrer Hilfe Entscheidungen besser, weil datengetriebener getroffen werden können. In der Realität haben sich Entscheidungen in Unternehmen jedoch kaum verbessert. Im Gegenteil dauern Entscheidungsprozesse heute länger als jemals zuvor. Das wird sich auch mit der nächsten Softwareversion nicht ändern - weil Informationsbereitstellung nicht äquivalent zu Entscheidungsunterstützung ist. Ein Dashboard ist ein nützliches Werkzeug, kann aber für sich alleine keine Entscheidungen unterstützen. 

Im vorliegenden Whitepaper stellen wir dar, warum und welche Rolle Menschen in Zukunft bei wesentlichen Entscheidungen spielen werden, welche Konsequenzen das für die Struktur von Organisationen hat und welche Rolle Daten und standardisierte Prozesse dabei spielen werden. Anhand eines konkrete Beispiels zeigen wir auf, wie schon heute mit Hilfe künstlicher Intelligenz menschliche Entscheidungen verbessert werden können und welch vielfältige Anwendungsmöglichkeiten sich daraus ergeben. 

Whitepaper Seite2.png

Jetzt Whitepaper downloaden

  • Schwarz Instagram Icon
  • Facebook
  • LinkedIn